Facts & Figures

 

Klima

Das Klima ist ausgeglichen und die Nordost - Passatwinde sorgen ganzjährig für milde Temperaturen. Die Temperaturen liegen zwischen 17 und 26 Grad, teilweise kann das Thermometer aber auch über 35 Grad anzeigen. Die Sonne scheint bis zu 10 Stunden am Tag und die Wassertemperaturen liegen zwischen 18 und 23 Grad. Im Norden der Insel regnet es häufiger als im Süden. Die Luft steigt am Pico del Teide hinauf und es bilden sich Wolken, die dann zu Nieselregen kondensieren.

 

Ärzte/Krankenhäuser

 

Die Stadt hat sich auf die Touristen eingerichtet und viele Ärzte sprechen deutsch oder englisch. In manchen Ambulanzen gibt es auch einen Übersetzer. Versicherte deutscher Krankenkassen können sich auf Krankenschein behandeln lassen, man sollte grundsätzlich eine Reisekrankenversicherung abschließen. Die staatlichen Ambulanzen sind Puerto de la Cruz, Playa de las Americas und Bajamar / Punta del Hidalgo.

 

Einwohner & Co

Teneriffa heißt übersetzt schneebedeckter Berg und liegt in Spanien. Es ist die größte der katalanischen Inseln. Die Fläche beträgt 2034,38 Quadratkilometer. Die Stadt hat 865.070 Einwohner, welche Tinerfeños genannt werden.

 

Amtssprache

Die Amtssprache ist spanisch.

 

Zeitunterschied

Der Zeitunterschied zur mitteleuropäischen Zeit ( MEZ ) beträgt minus eine Stunde. Der Flug nach Teneriffa dauert ca. vier Stunden.

 

Geographie

Als Vulkaninsel liegt Teneriffa rund 1.300 Kilometer vom spanischen Festland entfernt. Die Küste Marokkos und die Westsahara sind in unmittelbarer Nähe.

 

Geologie

Die Insel ist etwa fünf bis sieben Millionen Jahre alt und entstand durch Vulkanausbrüche. Das Anaga - Gebirge entstand vor sieben bis fünf Millionen Jahren und ist der älteste Teil der Insel. Es liegt im äußersten Nordosten, der höchste Berg des Gebirges ist mit 1024 Metern der Cruz de Taborno. Auch das Tenogebirge gehört zu den älteren Teilen. Im Vulkanmassiv im Zentrum der Insel befindet sich der weltgrößte Vulkankessel( Caldera ). Der 3.718 Meter hohe Pico del Teide liegt auch da. Es ist der höchste Berg Spaniens. Die Vulkane sind noch aktiv, 1706, 1798 und 1909 kam es zu Ausbrüchen. Noch heute findet man auf der Insel Spuren vulkanischen Ausbruchs.

 

Öffnungszeiten

Die Geschäfte auf Teneriffa haben von 10:00 - 13:30 Uhr und von 17:00 bis 20:30 geöffnet. In den Touristenhochburgen kann man aber bis nach 22:00 Uhr einkaufen. Die Einkaufszentren haben durchgängig von 10 - 22 Uhr geöffnet. An Sonn - und Feiertagen kann man nur in den Touristenzentren einkaufen, sonst haben die Geschäfte geschlossen.

 

Geld

Die Banken in Teneriffa haben von 8:30 bis 14:00 Uhr geöffnet, von Oktober bis Juni auch samstags. Auf Teneriffa zahlt man mit dem Euro. Man kann dort mit der EC Karte Geld abheben.

 

Verkehr

Um die Insel richtig erkunden zu können, empfiehlt es sich, einen günstigen Leihwagen auf Teneriffa zu buchen.

 

Strom

Die Stromstärke liegt bei 230 Volt, Eurostecker sind hierfür gut geeignet, bei älteren Steckern kann es jedoch Probleme geben.

 

Alkohol / Rauchen / Trinken

Alkohol ist auf Teneriffa günstiger als in Deutschland. Man hat eine riesige Auswahl an Getränken, wer etwas nach Deutschland mitnehmen will, muss auf die Einfuhrbestimmungen achten. Seit Januar 2006 darf man in öffentlichen Gebäuden und am Arbeitsplatz nicht mehr rauchen. In größeren Bars und Kneipen muss es einen Nichtraucherbereich geben.

 

Internet / Mobile / Telefon

Es ist zu beachten, dass bei allen Telefonaten nach Spanien und auch innerhalb Spaniens die jeweilige Provinzvorwahlnummer gewählt werden muss. 922 ist die Nummer für Teneriffa. Mit dem Mobiltelefon kann man in fast allen Gegenden problemlos telefonieren. Im Auto ist Telefonieren nur mit der Freisprechanlage erlaubt. Hier sind einige wichtige Rufnummern.

Ambulanz (Cruz Roja) - 112
Feuerwehr - 112
Flughafen, Auskunft - 922 75 92 00
Bus, TITSA - 922 53 13 00

Nationale Telefonauskunft 11888

 

Post

Briefe innerhalb Spaniens bis 20g und Postkarten kosten 0,27 Euro. Innerhalb der EU kosten Briefe bis 20g und Postkarten 0,52 Euro.

 

Flora und Fauna

Auf Teneriffa findet man eine Vielzahl an Pflanzen- und Tierarten. Manche Gewächse findet man nur hier: Es gibt große Wälder der kanarischen Kiefer, weitere einheimische Pflanzenarten sind der kanarische Drachenbaum und Wolfsmilchgewächse, die ihren Namen von dem farbigen Milchsaft haben. Daneben gibt es noch Pflanzenarten aus anderen Teilen der Welt wie verwilderte Kakteen aus Amerika, Sträucher des Weihnachtssterns aus Mitteleuropa und Strelitze aus Südafrika. Auf Teneriffa sind auch viele Vogelarten heimisch, wie der Teidefink oder der Kanarangirlitz. Säugetiere sind kaum zu finden. In der Meerenge zwischen Teneriffa und Gomera tummeln sich Pottwale.

 

Auch mit Rollstuhl können Sie auf Teneriffa Urlaub machen und die Insel erkunden: so bieten einige Rampen (gleich neben Behindertenparkplätzen) Zugang zum Strand, außerdem finden Sie teilweise Liegeplätze für Rollstuhlfahrer und rollstuhlgerechte WCs an den Stränden vor. Ein Großteil der öffentlichen Busse sind ebenso rollstuhlgerecht umgebaut worden: mit deren Hilfe entdecken Sie die Kanareninsel, sodass ein rollstuhlgerechter Urlaub auf Teneriffa zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

 

Touristeninformation:

Tenerife - Oficina de Información turistic

Avda. Rafael Puig, 1
Spanien
Tel. 0034-922-750633
Fax 0034-922-750633